's Heftpflaster

    Lernen Sie die Volksapotheke noch besser kennen und erhalten Sie wertvolle Gesundheits-Tipps

    Die Texte unserer beliebten Kundenzeitschrift s’ Heftplaster können Sie neu auch online lesen. Hier finden Sie die Texte nach Themen geordnet oder klicken Sie auf den Button und blättern in der aktuellsten Ausgabe.

    zur neusten Ausgabe

    Gesundheit

    Dr. med. Claus Platten zu Hormonersatz-Therapien in den Wechseljahren

    Würden Sie uns erklären, was Homonersatz-Therapien sind und wofür sie in den Wechseljahren eingesetzt werden?

    Die Hormonersatz-Therapien sind aufgrund zweier Studien anfangs der 2000er-Jahre in Verruf geraten. Zu hoch und zu schlimm seien die Nebenwirkungen. Inzwischen wurden die beiden Studien genauer angeschaut und auch weitere Untersuchungen zu den Hormonersatztherapien gemacht. Es zeigt sich, die Therapien sind sehr sicher. Die erhöhten Risiken infolge der Hormonersatz-Therapie sind kleiner als bei anderen Risikofaktoren (Übergewicht, Rauchen, Bewegungsmangel, übermässiger Alkoholgenuss). Wichtig ist, dass sorgfältig abgewogen wird, ob eine Hormon-Ersatztherapie sinnvoll für eine Frau ist. Denn manchen Frauen kann so wirklich geholfen werden. Die Hormone werden meist als Gel oder Pflaster verabreicht, manchmal auch als Tabletten oder in Kombination. Das optimale Zeitfenster sollte nicht verpasst werden und dann, wenn sinnvoll und gewünscht, zügig mit der Therapie begonnen werden. Danach kann man das mal 4-5 Jahre so beibehalten, wenn die Frau merkt, dass die Lebensqualität gestiegen ist. Doch natürlich sollte auch der Lebensstil angepasst werden. Insbesondere eine ausgewogene Ernährung ist zu empfehlen. Hier in unserer Praxis bieten wir deshalb auch die Möglichkeit, die Patientin betreffend Ernährungsberatung, wie auch für Craniosacral-Therapie, Akupunktur oder Homöopathie an Spezialistinnen zu überweisen, die unsere Patientinnen direkt in unseren Räumen behandeln. Das setzt die Hürden herab und wird von unseren Kundinnen sehr geschätzt. Entscheidend für jede Therapie ist und bleibt der individuelle Leidensdruck der Frau.

    Lassen Sie sich zu der Hormonersatz-Therapie unbedingt beraten und suchen Sie Ihren Frauenarzt auf.

    Zur Person

    Dr. med. Claus Platten führt seit 2009 die Praxis für Gynäkologie und Geburtshilfe in Schaffhausen, wo er Patientinnen vom Teenager- bis ins Seniorenalter betreut. In seiner Freizeit spielt er Volleyball, reist und fischt gerne und ist zudem Präsident der Kantonalen Ärztegesellschaft.

    www.frauenarzt-schaffhausen.ch